30.03.17 | roterkeil.net

Zu Besuch bei HILFE-FÜR-JUNGS

Teaser-Image Vom 15. bis 17. März besuchte Lehrer Dieter Tebbe von den Kaufmännischen Schule Rheine | roterkeil.net-Schule mit 19 Schülerinnen und Schülern unseren Projektpartner HILFE-FÜR-JUNGS e.V. in Berlin.

Vor Ort wurden sie von Johann Oltmanns-Leimgruber und Dennis Riechmann bereits erwartet. Die beiden stellten zunächst HILFE-FÜR-JUNGS e.V. vor. Den Rest des Nachmittags stand das Verdeutlichen von Täterstrategien im Vordergrund. Die Schülerschaft wurde u.a. durch Rollenspiele und auch die lockere Atmosphäre sehr schnell warm mit den Referenten.
 
Am nächsten Tag war Bärbel Kannemann vom Verein NO loverboys vor Ort in den Räumlichkeiten von HILFE-FÜR-JUNGS e.V. und berichtete über das Phänomen der loverboys, ihr Vorgehen und ihre Brutalität, mit der sie die Mädchen zur Prostitution zwingen.
Am Nachmittag ging das Programm mit Daniel René und Stefan Schröder von subway (ein Projekt von HILFE-FÜR-JUNGS) weiter.
 
Lehrer Dieter Tebbe berichtet: „Dem Gespräch sahen viele mit gemischten Gefühlen entgegen. Einerseits warteten sie mit Spannung darauf, den „echten" Daniel-René aus dem Film „Nur neun Jahre Glück" kennenzulernen, andererseits war ihnen aufgrund der Erlebnisse des Jungen auch etwas mulmig zumute.
Doch es war wie immer: Durch seine offene, den Schülern zugewandte Art, durch seine klare Ansprache und auch durch das souveräne und offensive Ansprechen von Tabu-Themen gab es keine Berührungsängste, sondern ein sehr persönlich gefärbtes Gespräch, das alle Schülerinnen und Schüler sehr nachdenklich machte. Die Schüler nutzen die Gelegenheit intensiv, um aus erster Hand Dinge zu erfahren, die sie einem Außenstehenden wohl nicht unbedingt geglaubt hätten.



 
Abschließend konnten die Schülerinnen und Schüler den Referenten 300 Euro überreichen – Geld, das sie durch den Verkauf von Waffeln und Plätzchen in der Schule eingenommen hatten. Weil sie das Geld nicht in bar auf die lange Reise von Rheine nach Berlin mitnehmen wollten, übergaben sie stattdessen symbolisch einen Schoko-Osterhasen.