12.09.18 | Ortsgruppe Senden

"Herz"liche Spende

Teaser-Image Eva Könn und Silke Söbke, Mitarbeiterinnen der Firma proWIN, verzichteten nach dem Verkauf von 250 Sweethearts (herzförmige Putztücher) auf einen Teil ihrer Provision. Diesen Einsatz honorierte proWIN mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro für einen guten Zweck

Die beiden Frauen hatten nach dem Verkauf von 250 Sweethearts (herzförmige Putztücher) zugunsten der Spende auf einen Teil ihrer Provision verzichtet.


Eva Könn und Silke Söbke war es wichtig, dass das Geld für ein Kinderhilfsprojekt eingesetzt wird – und so ging es an unsere Ortsgruppe in Senden, die damit KARO e.V. in Plauen unterstützen wird.


Brigitte Röhlmann, die zusammen mit Werner Bussmann den Spendenscheck entgegen nahm, erinnert sich heute noch genau an die verstörenden Bilder bei ihrem ersten Besuch bei KARO e.V.: „Ich sah einen Vater, der sein Kind aus dem Fenster hielt, um es Sex-Touristen anzubieten. Eine 14-jährige, die an der Friedhofsmauer stand und auf Kunden wartete."


Wir freuen uns sehr, dass es roterkeil Senden und dem ganzen Netzwerk über so viele Jahre gelungen ist, dieses wichtige Projekt zu unterstützen!


Danke an Eva Könn, Silke Söbke und proWIN für die großartige Unterstützung!


Foto: Eva Könn, Silke Söbke, Brigitte Röhlmann, Werner Bussmann
Foto: Westfälische Nachrichten