05.07.18 | Ortsgruppe Olfen

Neues Präventionsangebot an Kölner Grundschulen

Teaser-Image LOOKS e.V. hat sein Angebot erweitert und arbeitet nun auch mit Grundschülern am wichtigen Thema Grenzverletzung. „Wir haben zusammen das Spinnennetz besiegt

Pänz Up! – Kölner Jungs macht keiner an ist ein gewaltpräventives Gruppenangebot für Kinder und Jugendliche mit dem Ziel, das Selbst- und Mitbestimmungsrecht zu stärken und sowohl sensibel mit den eigenen Grenzen als auch mit den Grenzen der anderen umzugehen.

 

Die Erweiterung des Konzeptes auf die Grundschule wird sehr gut angenommen und die Nachfrage von Schulen zu den Workshops steigt stetig. Bisher wurden an fünf Grundschulen Kinder im Alter zwischen neun und elf Jahren erreicht. Mit auf das Alter zugeschnittenen spielerischen Methoden lernen die Kinder Grenzen zu formulieren, eigene Gefühle wahrzunehmen und nach Hilfe zu fragen.

 

Beispielsweise klettern die Kinder gemeinsam durch ein Spinnennetz und helfen sich gegenseitig dabei, das Hindernis zu überwinden. Dabei diskutieren die Kinder miteinander und klären ab, wer sich mit welcher Position am wohlsten fühlt. Mit großem Spaß schaffen es die Grundschüler auf die andere Seite.

 

So heterogen die Klassen und so vielfältig die Themen der Schüler sind, umso deutlicher wird, dass der Bedarf mit Grundschülern zum Thema Grenzverletzung zu arbeiten, sehr hoch ist. Kinder, die ein Bewusstsein über gute oder schlechte Kontakte entwickelt haben, sind besser vor sexuellen Übergriffen geschützt!

 

Pänz Up! ist in Kontakt mit Schulsozialarbeitenden und Lehrkräften und möchte in Zukunft das Workshopangebot für Grundschüler ausbauen."

 

Foto: OG Olfen