07.08.18 | Projekte

Pater Jorge im Kampf gegen Straffreiheit von Kinderprostitution

Teaser-Image Pater Jorge (Don Bosco Mädchenhaus Fambul in Sierra Leone) hat im Rahmen der 38. Sitzung des UN-Menschenrechtsrats in Genf an einem Side Event teilgenommen und dort über Kinderprostitution in Sierra Leone berichtet.

Teilgenommen hat auf Einladung Fambuls an dem Side Event auch die First Lady Sierra Leones, Mrs. Fatima Maada Bio, die als Teil der offiziellen Delegation vor Ort war.

 

Der UN-Menschenrechtsrat ist ein wichtiges UN-Organ zum Schutz von Opfern von Menschenrechtsverletzungen und zur Umsetzung von Konzepten und Politiken, die den Schutz der Menschenrechte fördern.

 

Mit der Platzierung des Themas in dem Side Event und der Teilnahme der First Lady hat die Fambul einen wichtigen Beitrag geleistet, um die Regierung Sierra Leones als Partner im Kampf gegen die Straffreiheit der Kinderprostitution zu gewinnen.