03.08.18 | roterkeil.net

Welttag gegen Menschenhandel

Teaser-Image Anlässlich des Welttags gegen Menschenhandel am 30.07. stellen ECPAT Deutschland und terre des hommes ihre Recherche-Ergebnisse über die Ausbeutung von geflüchteten Minderjährigen in der Studie „Das Geschäft mit der Not" vor.

Es gibt drei Arten der Ausbeutung: Sexuelle Ausbeutung, Ausbeutung der Arbeitskraft und Ausbeutung durch Ausübung strafbarer Handlungen. „Internationale Organisationen schätzen, dass – je nach Fluchtroute – zwischen 40 und 75 Prozent der geflüchteten Minderjährigen ausgebeutet werden."

 

„Die sexuelle Ausbeutung von jungen Flüchtlingen ist eine konstante Gefahr während des gesamten Fluchtprozesses." Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbeutung bestehen noch zu wenig, Opfer werden nicht als solche erkannt, Fachkräfte sind nicht speziell geschult. ECPAT und terre des hommes geben in ihrer Studie Empfehlungen zur Verbesserung der Situation: http://ecpat.de/wp-content/uploads/2018/07/Gesch%C3%A4ft-mit-der-Not-web.pdf