Jetzt spenden!

Schutzhaus in Freetown

Schutzhaus für Mädchen in Freetown, Sierra Leone

Auf der Straße lebende Mädchen sind in Freetown, Sierra Leone in besonderem Maße dem Risiko der sexuellen Ausbeutung ausgesetzt. Don Bosco unterhält direkt in Freetown ein Schutzhaus für minderjährige Mädchen, die in die Prostitution geraten sind.
roterkeil.net unterstützt durch die Übernahme von Personal- und Mietkosten das Don Bosco Mädchenhaus und bietet damit jedes Jahr 250 Mädchen im Alter von neun bis 17 Jahren Zuflucht und eine Perspektive jenseits der Prostitution.

Das Projekt

Die Mädchen entkommen mit Hilfe der Angebote des Mädchenhauses Girls Os + der sexuellen Ausbeutung auf der Straße und werden “fit” gemacht für eine Zukunft jenseits des Straßenstrichs. So lernen sie neben einem Beruf, durch professionell angeleitete Trainings mit ihren Erfahrungen und Gefühlen umzugehen und Verhaltensfertigkeiten zur Problembewältigung im Alltag und für ihre Zukunft zu entwickeln.

Mit der Hilfe Don Bosco Fambuls hat zum Beispiel Augusta ein Leben jenseits des Straßenstrichs gefunden. Sie lernte Köchin und führt jetzt ihren eigenen Catering-Service. Sie sagt: „I feel good now, I am happy. No one laughs at me, no one says I am not useful. I am doing my job, getting money for it. And I’m enjoying it.”

Neben der Straßensozialarbeit, der Rehabilitation, der begleiteten Familienzusammenführung, dem Empowerment und der Ausbildung der Mädchen zählt auch die Sensibilisierung der Öffentlichkeit zu den Zielen der Arbeit Don Bosco Fambuls. Mit dem Dokumentarfilm „Love“ möchte Don Bosco Fambul auf die Situation minderjähriger Prostituierter in Sierra Leone aufmerksam machen und die oft tabuisierte Problematik der Kinderprostitution in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit rücken.
Trailer LOVE